Sanfter Tourismus

Sanfter Tourismus

Umweltschutz – das meist diskutierteste Thema der Gegenwart. Mittlerweile ist nicht mehr nur vom Ausbau der erneuerbaren Energien die Rede, sondern auch vom sogenannten „Sanften Tourismus“. Mit diesem Thema beschäftigen sich schon seit vielen Jahren zahlreiche Forschungsprojekte und Studien. Im Folgenden sind sich alle Seiten einig:

  • Ganze Länder oder auch verschiedene Regionen sind vom Tourismus abhängig.
  • Das Verhältnis zwischen Umwelt, Tourismusentwicklung und natürlichen Ressourcen muss sich umgehend verändern.
  • Das Unbewusstsein für den Umgang mit der Kultur und Natur, muss gebremst werden.

Der größte Teil der Touristen ist bereit, den sanften Tourismus zu unterstützen. So ist es für die Mehrheit nicht mehr wichtig, so exotisch wie möglich zu verreisen. Befragungen beweisen jedoch, dass sich Urlauber zurückhaltend, auf sogenannte sanfte Reisen, verhalten. Der Grund sind Befürchtungen vor hohen Kosten.

Gute Resonanz zeigt sich auf Freizeit- und Urlaubsangebote von Naturparks. Momentan ist diese Zielgruppe aber noch zu klein.

Vor dieser Herausforderung stehen nun die Tourismusmanager. Sie sollen nun die Notwendigkeit der Angebotsveränderung mit den Vorurteilen in Einklang bringen. Das Ziel ist es, dass mehr Touristen auf umweltverträgliche Reisen geschickt werden.

Touristiker in Europa verlassen sich längst nicht mehr auf das Umdenken der Gäste. Dies fällt bei einer genauen Betrachtung von Urlaubsangeboten auf. Einen zweiten Weg zum Ziel, haben die Touristiker trotzdem gefunden:

  • Urlaubsangebote zum sanften Tourismus sollen weiterentwickelt und modifiziert werden
  • Hotels sollen ihre Energieversorgung umstellen
  • bestimmte Strecken sollen für Mountain-Biker ausgewiesen werden
  • autofreie Kerngebiete der Urlaubsorte sollen existieren und
  • auf den Speisekarten sollen verstärkt regionale Produkte angeboten werden.

Die Mountain-Bike-Strecken sollen keine Bündelung der Biker darstellen. Stattdessen sollen sie ein attraktives Angebot für Mountain-Biker darstellen. Die regionalen Produkte sollen für Qualität, Genuss und Frische stehen. Außerdem sollen die Urlaubsgäste gezielt, bei den für ihre Urlaubsentscheidung relevanten Punkten, abgeholt werden. So wird der Urlaub zum wirklichen sanften Tourismus. Bild: © sxc.hu

Social Networks: Informieren sie bitte andere Menschen über das Reiseziel "Sanfter Tourismus" und zum Thema Öko Reisen, sanfter Tourismus - unserer Umwelt zu Liebe.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail