Auf Juist in Ferienlaune die Erde retten

Auf Juist in Ferienlaune die Erde retten

Forscher erklären den Klimawandel – die Kinderuniversität ist zum ersten Mal auf der Nordseeinsel Juist. Was ist eigentlich der Treibhauseffekt, wer ist schuld am Klimawandel – und wer muss das Schlamassel am Ende ausbaden?

Das alles wird Kindern auf der Nordseeinsel Juist in diesem Sommer aus erster Hand erklärt: Von Klimaforschern aus Bremen, Oldenburg und München, die zur Kinderuni im Juli und August auf das Eiland reisen.

Unter anderem dabei: Fernando Valero und Anna Wegner vom Alfred-Wegener-Institut in Bremerhaven mit ihren mittlerweile schon berühmten Plüschpinguin Paul und Plüscheisbär Napoleon – als Botschafter der schmelzenden Polkappen, sozusagen. Auf kleinen Ausflügen, in Geschichten, in einer rasanten „Klimawandel“-Show und in einer Ausstellung lernen Kinder, wie das Kohlendioxyd in die Luft kommt, und wie jeder von uns eine Menge tun kann, die Atmosphäre um uns herum zu verbessern.

Eine Schatzsuche, auf der Eltern ihre Kids selbstverständlich unterstützen können, führt von einem Klima-Hotspot zum nächsten, wo den Kindern auf Schautafeln gezeigt wird, wie Forscher die Eisdicke an den Polen messen, wie man eine Klimakurve liest – und was es mit dem CO2-Fussabdruck auf sich hat.

Das mit dem Fussabdruck können sich die Eltern übrigens vermutlich überall auf der Insel erklären lassen – Juist ist nämlich umweltfreundlich autofrei und hat auch sonst ein ehrgeiziges Ziel: so schnell wie möglich zur klimaneutralen Insel zu werden. Das heißt: das empfindliche Gleichgewicht der Natur nicht mal mehr ein klitzekleines bisschen zu stören.

Die weiteren Veranstaltungen liegen allesamt in den beiden Ferienmonaten Juli und August, die Schautafeln hängen den gesamten Sommer über aus, auch zur Schatzsuche kann man jederzeit aufbrechen.

Mehr Infos gibt’s bei der Kurverwaltung Juist, Telefon 04935-8090, E-Mail: info@juist.de Bild © juist.de

Social Networks: Informieren sie bitte andere Menschen über das Reiseziel "Auf Juist in Ferienlaune die Erde retten" und zum Thema Öko Reisen, sanfter Tourismus - unserer Umwelt zu Liebe.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail