Öko Hochzeit

Öko Hochzeit

Ökologisches Denken und Handeln nimmt für viele Menschen in immer mehr Lebensbereichen einen hohen Stellenwert ein. Uns allen wird immer öfter bewusst, dass wir mit unserer Erde und den Ressourcen, die sie uns bietet, schonend und sparsam umgehen müssen.

Ökohochzeiten oder Green Weddings sind die neuen Trends aus den USA. Was steckt dahinter? Als angehendes Brautpaar haben Sie bei der Planung, Organisation und Durchführung Ihrer Hochzeitsfeier die Möglichkeit, ein ausgeprägtes Umweltbewusstsein zu zeigen. Dies fängt schon bei den Einladungen für das Hochzeitsfest an. Diese müssen nicht unbedingt aus dem hochwertigsten und mehrfach gebleichten Seidenpapier gefertigt sein, denn es gibt genügend ökologisch sinnvolle Recyclingmaterialien, die genau so viel hermachen und bei den Gästen einen guten ersten Eindruck hinterlassen.

Darüber hinaus besteht in unserer vernetzten Welt die Möglichkeit, einzelne Einladungen per E-Mail zu versenden. Die Eheringe, das Brautkleid und der Anzug für den Bräutigam müssen nicht zwangsweise neu angeschafft werden. Sie können alten Schmuck dazu verwenden, Ihre Eheringe von einem Goldschmied aus deren eingeschmolzenen Material zu fertigen und ein Brautkleid, welches innerhalb der Familie weitervererbt wurde, verströmt bei Ihrer Hochzeit einen ganz besonderen Flair. Auch ein gut erhaltener klassischer Frack oder Smoking aus zweiter Hand zeugt von gutem Geschmack und ist noch dazu oft viel individueller als ein neuer Anzug von der Stange.

Ihr Hochzeitsmenü oder das Buffet können Sie auf Wunsch aus Zutaten aus dem regionalen, biologischen Anbau zubereiten lassen. Das schont nicht nur die Umwelt, auch geschmacklich werden Sie und Ihre Gäste angenehm überrascht sein. Die Location für Ihre Hochzeitsfeier sollte von Ihnen so gewählt werden, dass sie von möglichst vielen Gästen mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder gar zu Fuß zu erreichen ist. Neben dem ökologischen Effekt besteht hier der Vorteil, dass Ihre Gäste auch gerne ein Gläschen trinken können, ohne sich um ihren Führerschein sorgen zu müssen.

Der Hochzeitsfotograf kann ebenfalls zum Umweltschutz beitragen. Ein gutes Beispiel ist hier die Hochzeitsfotografin Irene Schmid, die ihre Fotos auf DVD und nicht als Abzüge abgibt und teilweise mit Carsharing zu ihren Aufträgen fährt.

Für die Fahrt zur Kirche und anschließend zur Hochzeitsfeier empfiehlt sich beispielsweise eine Pferdekutsche. Dies sorgt nicht nur für einen Extraschuss Romantik, sondern schont auch die Umwelt, da keine Abgase durch das Hochzeitsauto entstehen. Für die umweltbewusste Unterhaltung auf Ihrer Hochzeit sorgen anstelle von Hochzeits DJ eine Unplugged-Band, Chor oder ein klassisches Orchester, welche zumeist ohne große Beschallungsanlagen auskommen. Bitten Sie Ihre Gäste am besten schon in der Einladung darum, bei der Wahl der Geschenke auf Umweltverträglichkeit der Verpackungen zu achten und darauf, dass die Produkte aus fairen Handelsverhältnissen stammen. Bei der Hochzeitsreise bietet es sich für das umweltbewusste Brautpaar an, die Flitterwochen in der Nähe zu verbringen, denn durch eine tausende Kilometer weite Reise wird die Umwelt unnütz mit schädlichen Abgasen belastet.

Bilder:
© Irene Schmid, Zürich
© sxc.hu

Social Networks: Informieren sie bitte andere Menschen über das Reiseziel "Öko Hochzeit" und zum Thema Öko Reisen, sanfter Tourismus - unserer Umwelt zu Liebe.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail