Indien für Weltenbummler

Indien für Weltenbummler

Seit Dezember 2012 hat das Indische Innenministerium die bisherige Mehrfach – Einreisesperre u.a. für deutsche und österreichische Touristen aufgehoben. Diese besagte, das nach erfolgter
Ausreise aus Indien eine erneute Einreise grundsätzlich erst wieder nach zwei Monaten möglich war.

Diese Regelung ist laut Auswärtigem Amt für Touristen entfallen. Grundsätzlich sind alle Visa bei der zuständigen indischen Auslandsvertretung zu beantragen.

Antragstellungen an der Grenze oder am Flughafen sind nicht möglich. Da die meisten Touristenvisa in Indien mit einer Gültigkeitsdauer von 6 Monaten ausgestellt werden, empfiehlt sich für diesen Zeitraum die Absicherung mit einer Auslandsreisekrankenversicherung, z.B. der Hanse Merkur.

Eine Verlängerung dieses 6 Monatszeitraums findet äußerst selten statt und wenn, dann nur in Ausnahmefälle, wie z.B. bei plötzlichen Erkrankungen, ohne Rückreisemöglichkeit. U.a. für Deutsche und
Österreichische Expatriates, die von vornherein eine Gesamtaufenthaltsdauer von über 6 Monaten benötigen besteht eine Meldepflicht binnen 14 Tagen nach Ankuft in Indien bei der sogenannten FRRO (Foreigners‘ Regional Registration Office).

Auch für Indien gilt bei der Prüfung und Wahl ihrer Auslandskrankenversicherung nach Möglichkeit der Abschluß unbefristeter Rücktransportkosten aufgrund der hohen Entfernungen und somit hohen Flugtransportkosten zwischen Indien und Deutschland.

Bild: © stock.xchng (SXC)

Social Networks: Informieren sie bitte andere Menschen über das Reiseziel "Indien für Weltenbummler" und zum Thema Öko Reisen, sanfter Tourismus - unserer Umwelt zu Liebe.

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedintumblrmail